WORAN LEIDET IHR HAUS?

Ursachen für feuchte Mauern und die Anwendungsbereiche des GUARDIAN damp removal

Ursachen für feuchte Mauern:

AUFSTEIGENDE GRUNDFEUCHTIGKEIT

Durch den Kapillareffekt saugt das Mauerwerk Wasser aus dem Erdreich auf – wie ein Schwamm der halb im Wasser liegt. Ursache ist eine fehlende oder beschädigte Abdichtung zwischen Erdreich und dem Mauerwerk Dies ist der klassische Anwendungsbereich für den GUARDIAN damp removal. Sein Wirkungsfeld leitet die Mauerfeuchtigkeit in das Erdreich zurück. Solange keine anderen Faktoren einwirken, erstreckt sich der Trocknungsbereich bis zum Erdniveau.

SEITLICHE FEUCHTIGKEIT

Die Mauer hat seitliche Erdberührung an der Aussenseite. Bei mangelhafter Abdichtung saugt sie daher zusätzlich Wasser von der Seite auf. Sie ist in diesem Bereich deutlich feuchter als oberhalb des Erdniveaus. Je nach Situation im Erdreich wird das Wirkungsfeld stark beeinflusst. In der Regel wird die Mauer an der Innenseite trocken, nach aussen hin nimmt die Feuchtigkeit mehr oder weniger zu. Der genaue Trocknungsverlauf hängt von den Bedingungen im Erdreich ab.

AUFSTEIGENDES DRUCKWASSER

Wasser dringt von unten mit Druck in das Mauerwerk ein. Oft ist auch der Kellerboden feucht. Ursache ist meistens eine zeitweilige oder permanente Erhöhung des Grundwasserspiegels. Da eine Abdichtung hier kaum möglich ist, wird die Trocknungswirkung des GUARDIAN damp removal in der Regel beeinträchtig oder unterbunden. Wenn möglich, sollte das Druckwasser durch eine Drainage abgeleitet werden.

SEITLICHES DRUCKWASSER

Wasserführende Erdschichten drücken Feuchtigkeit von der Seite in das Mauerwerk. Ohne seitliche Abdichtung wird die Mauer in der Regel vollständig durchnässt. Der GUARDIAN damp removal entfaltet in diesem Fall seine volle Trocknungswirkung nur dann, wenn die Mauer zusätzlich seitlich gegen das Erdreich abgedichtet wird und eine Drainage das Stauwasser ableitet.

Mit seiner Wirkung leitet Guardian damp removal die Mauerfeuchtigkeit in das Erdreich zurück.

KONDENSATIONSFEUCHTIGKEIT

Wasser schlägt sich an den Wänden nieder, wenn feuchtwarme Luft auf kältere Flächen trifft. Ursachen sind mangelnde Wärmedämmung unzureichende Belüftung (vor allem in Feuchträumen), aber auch übertriebene Wärmedämmung die eine natürliche Luftzirkulation unterbindet. Die Ursachen lassen sich recht einfach beseitigen – oft schafft regelmässiges Lüften bereits Abhilfe. Da der GUARDIAN damp removal das allgemeine Raumklima verbessert kann er auch bei der Vermeidung von Kondensation helfen

HYGROSKOPISCHE FEUCHTIGKEIT

Durch feuchigkeitsanziehende (hygroskopische) Effekte absorbiert das Mauerwerk Wasser aus der Luft. Mögliche Ursachen sind Potentialgefälle, z.B. durch rostende Eisenteile oder chemische Reaktionen (unverträglicher Putzauftrag). Salzablagerungen im Putz oder Mauerwerk ziehen ebenfalls Wasser aus der Luft an. Solche Effekte beeinträchtigen oder unter unterbunden den Trocknungsvorgang des GUARDIAN damp removal. Sie sollten durch geeignete Sanierungsmassnahmen behoben werden.

INSTALATIONSSCHÄDEN

Wasser dringt durch undichte Wasser- oder Abwasserrohre, oder durch schadhafte Dachinstallationen usw. in das Mauerwerk ein. Alle derartigen Schäden müssen fachmännisch erkannt und behoben werden. Ansonsten werden sie die Wirkung eines jeden Trocknungssystem beeinträchtigen.

SPRITZWASSER UND SCHLAGREGEN

Vom Boden abprallender Regen, vorbeifahrende Fahrzeuge, schlecht eingestellte Beregnungsanlagen usw. erzeugen Spritzwasserschaden im Sockelbereich. Dies lässt sich fast immer durch geeignete Massnahmen verhindern. Schäden durch Schlagregen können problematischer sein. Sie entstehen, wenn seitlich auftreffender Regen durch eine unzureichend abgedichtete Wand in das Mauerwerk eindringt und dieses durchnässt. Die betroffenen Wandbereiche – vor allem Wetterseite – sollten durch geeignete Massnahmen abgedichtet werden.

KONTAKT

Für allfällige Fragen und kostenlose Objektanalysen kontaktieren Sie uns!

Kruge 48, 10000 Zagreb, Kroatien

Von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr

info(at)damp-removal.com

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Menü